Silbermünze Weimarer Republik 5 Reichsmark

Wirtschaftlich war die Zeit der Weimarer Republik besonders durch die Hyperinflation in den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg und die Weltwirtschaftskrise ab 1929 (Black Thursday) geprägt. Edelmetallen und damit auch Münzsonderprägungen fielen daher zur damaligen Zeit wichtige Funktionen in der Wertanlage und –sicherung zu. Die Sonderprägung zu fünf Reichsmark wurde ab 1925 mit einer Feineinheit von 500/1000 geprägt. Durch den Verlust vieler Münzen im Zweiten Weltkrieg besteht neben dem Materialwert ein besonderer historischer Sammlerwert.

 


  die erste Finanzkrise Zinserträge Personalpolitik  
  Geldanlage Deflation Währungsreform 1948