Silbermünze Kaiserreich Silber 3 Mark

Wirtschaftlich zeichnete sich die Herrschaftszeit des deutschen Kaiserreichs (1871 bis 1918) durch die Industrialisierung und eine stark steigende Konjunktur aus. Zu Ehren des Kaisers und der Könige der einzelnen Bundesstaaten oder zu besonderen staatlichen Anlässen wurden in dieser Zeit Sondermünzen aus Silber geprägt. Sie weisen mit 90% eine sehr hohe Feineinheit auf. Ihr Feingewicht beträgt 15 g. Der Materialwert überstieg schon damals ihren Nennwert zu drei Mark. Durch ihr Alter besitzen diese Münzen außerdem numismatischen und historischen Sammlerwert.


  die erste Finanzkrise Zinserträge Personalpolitik  
  Geldanlage Deflation Währungsreform 1948