Ausrüstung für Selbstschutz und Verteidigung

In einer Krise kann die Kriminalität wegen des Selbsterhaltungstriebs steigen. Um sich und sein Eigentum zu schützen, sollten Sie für solche Zeiten über eine Ausrüstung für Selbstschutz und Verteidigung verfügen. Dazu gehören beispielsweise Pfeffersprays oder Elektroschocker.

Pfefferspray bzw. -gel, (Tier-) Abwehrspray und CS-Spray

Mit einem Pfefferspray können Sie sich nicht nur gegen Angreifer, sondern auch gegen gefährliche Tiere wehren. Hierzulande ist der Einsatz gegenüber Menschen allerdings nicht erlaubt – es sei denn, es gibt bei einem Angriff kein anderes Mittel zur Notwehr. Es gibt auch Pfeffergele und -pistolen. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass das Spray idealerweise nachfüllbar ist.

Pfefferspray-Pistole

Pfefferspray-Pistolen versprühen einen Strahl über mehrere Meter und können gezielt eingesetzt werden. Oftmals enthalten Sie zudem einen Farbstoff, der unter UV-Licht sichtbar wird und so bei der Identifizierung eines Täters behilflich sein kann. Die Patrone einer Pfefferspray-Pistole entleert sich recht schnell, weshalb man immer Nachfüllpatronen bevorratet haben sollte.

Elektroschocker

Elektroschocker sind ein sehr wirksames Mittel zur Verteidigung. Sie versetzen dem Angreifer nicht nur einen Schrecken, sondern auch Muskelkrämpfe, die ihn für eine gewisse Zeit bewegungsunfähig machen.

Hightech-Abwehrgeräte

Neben einfachen Pfeffersprays und Elektroschockern gibt es Hightech-Abwehrgeräte wie den Guardian Angel. Er arbeitet ähnlich einem Pfefferspray, verwendet aber Gasdruck. Weil der Sprühstrahl eine Geschwindigkeit von 180 km/h hat, kann er nicht durch Wind abgelenkt werden.

Schlagstock-Taschenlampe bzw. Teleskop-Schlagstock

Auch mit einem Schlagstock können Sie sich gegen Angreifer verteidigen – egal ob Mensch oder Tier. Er ist für jeden frei erwerblich, der mindestens 18 Jahre alt ist. Es gibt auch Schlagstöcke mit einer integrierten Taschenlampe und Teleskop-Schlagstöcke.

Schnittschutzhandschuhe

Zur persönlichen Schutzausrüstung - nicht nur in Krisenzeiten - gehören auch Schnittschutzhandschuhe. Ob Chemikalien oder Hitze: Schnittschutzhandschuhe sind universell einsetzbar.

Schnittschutz-Weste bzw. T-Shirt

Wer sich gegen Angriffe mit einem Messer oder anderen spitzen Gegenständen schützen will, braucht eine Schnittschutzweste. Darin sind ca. 2 mm dicke Kunststoff- und Aluminiumplatten eingearbeitet. Angeboten werden ebenfalls Schnittschutz-T-Shirts.

 

728 x 90 Gold, Silber & Diamanten günstig kaufen

  die erste Finanzkrise Zinserträge Personalpolitik  
  Geldanlage Deflation Währungsreform 1948