Rhodium-Barren 100 Gramm

Das Angebot von Rhodium in Barrenform gibt es erst seit 2013. Die von wenigen Herstellern mit einem Feingehalt von 999 / 1000 geprägten 100 Gramm-Barren dienen zu Anlagezwecken. Eine industrielle Verwertung der Barren ist schwierig.

Als Anlageobjekt kommen Rhodium-Barren sehr wenig vor, da Rhodium schwer zu verarbeiten ist und Barren nur von wenigen Herstellern angeboten werden. Dementsprechend selten finden sie sich im Angebot von Händlern. Zusätzlich können die Barren in der Industrie aufgrund des hohen Schmelzpunktes nicht verarbeitet werden. Zur Weiterverarbeitung müssen die Barren erst in Pulver oder Rhodiumschwamm umgewandelt werden.

 


  die erste Finanzkrise Zinserträge Personalpolitik  
  Geldanlage Deflation Währungsreform 1948