Platinmünze Maple Leaf 1 Unze

Die Maple Leaf Platin-Münze wurde 1988 das erste Mal von der Royal Canadian Mint in Umlauf gebracht. Die Stückelungen entsprachen die der Maple Leaf Gold-Münze. Im Jahr 1999 wurde die Prägung der kanadischen Platin-Münze eingestellt. 2002 folgte eine Sonderprägung mit einem Hologramm. Seit 2009 wird die Maple Leaf Platin-Münze wieder mit einem Gewicht von 1 Unze geprägt. Auf der Vorderseite ist das kanadische Wappen, das Ahornblatt, abgebildet und auf der Rückseite die britische Königin Elisabeth II. Platin-Münzen unterliegen in Deutschland der Umsatzsteuerpflicht.

 


  die erste Finanzkrise Zinserträge Personalpolitik  
  Geldanlage Deflation Währungsreform 1948