Goldmünze Wiener Philharmoniker 1/4 Unze

Kaufen Sie Fairtrade-zertifiziertes Gold aus dem verantwortungsvollen Kleinbergbau. >> HIER <<

Die Goldmünze der Wiener Philharmoniker "Unze" wurde ab 1989 geprägt. Thomas Pesendorfer, heutiger Chefgraveur der Münze Österreich, entwarf das Motiv aus fünf Streichinstrumenten zuzüglich Harfe, Horn und Fagott. Der Schriftzug "Wiener Philharmoniker" ist halbkreisförmig darüber angeordnet. Die Rückseite zeigt die Orgel aus dem goldenen Saal des Wiener Musikvereins, das Feingewicht und den Nennwert. Der Rand der Münze ist gerippt. Die Goldmünzen wurden anfangs zu 1 Unze und 1/2 Unzen verkauft, bevor 1991 weitere Gewichte folgten. 1989 bis 2004 wurden über 8,2 Millionen der Goldmünzen verkauft.


  die erste Finanzkrise Zinserträge Personalpolitik  
  Geldanlage Deflation Währungsreform 1948