Goldmünze Ungarn Korona 20 Kronen

Kaufen Sie Fairtrade-zertifiziertes Gold aus dem verantwortungsvollen Kleinbergbau. >> HIER <<

Im Jahre 1892 begann die Prägung von 10- und 20-Kronen Goldmünzen im Königreich Ungarn, das 1867 bis 1918 ein Teil der „K und K Donaumonarchie Österreich-Ungarn“ war. Die Krone ersetzte zu dieser Zeit gerade den Forint.

Der Feingoldgehalt dieser Münze liegt bei 90% bzw. 21,6 Karat. Der Rest der Legierung ist Kupfer. Auf der Vorderseite ist der Kaiser von Österreich Franz Josef I. zu sehen, der (übersetzt) umschrieben ist mit: „Franz Josef I. ,von_Gottes_Gnaden_Kaiser_von_Österreich_und_Apostolischer_König_von_Ungarn,_Kroatien,_Slowakei_und_Dalmatien“. Auf der Rückseite wird der Nennwert und das königlich-ungarische Wappen sowie die Stephanskrone abgebildet.

Die 20-Kronen-Münze wiegt ca. 6,09 g und hat einen Durchmesser von ca. 21 mm.


  die erste Finanzkrise Zinserträge Personalpolitik  
  Geldanlage Deflation Währungsreform 1948