Goldmünze Helvetia

Kaufen Sie Fairtrade-zertifiziertes Gold aus dem verantwortungsvollen Kleinbergbau. >> HIER <<

Die 20-Franken Helvetia wurde in den Jahren 1983 bis 1896 geprägt. Ihr folgte das bekannte Goldvreneli. Bei einem Prägevolumen von rund 1,75 Millionen Stück wird die Münze selten angeboten.

Die Helvetia wurde nach den Vorgaben der »Lateinischen Münzunion« mit einem Feingehalt von 900 / 1000 geprägt. Der Goldanteil beträgt 5,807 g.

Als Rarität gelten die aus dem Gold der Schweizer Mine in Gondo (Kanton Wallis) geprägten Münzen. Die Münzen wurden in den Jahren 1893 (25 Stück) und 1895 (19 Stück) hergestellt. Durch den Legierungszusatz Silber (anstelle von Kupfer) und die besondere Punzierung sind die helleren Münzen erkennbar.


  die erste Finanzkrise Zinserträge Personalpolitik  
  Geldanlage Deflation Währungsreform 1948