Gold-Salze

Die meisten Menschen gehen davon aus, dass Gold als ein Edelmetall chemisch so edel ist, dass es keine Verbindungen mit anderen Elementen eingeht. "Königswasser" als ein Gemisch aus der hochgradig aggressiven Salpeter- und Salzsäure kann jedoch fast alles. Darin lässt sich sogar Gold auflösen bzw. es entsteht Goldsalz, das orangefarbene Goldchlorid bzw. die Tetrachlorogoldsäure. Dieses Salz ist gut wasserlöslich (gelbe Lösung).

Zinn(II)chlorid ist ein Reduktionsmittel, das bei Zugabe in Goldsalzlösung zur Ausflockung von kolloidalem rötlichen Gold führt. Knallgold wurde erstmalig von Johann Rudolph Glauber [1604-1670] durch die Synthese eines Goldsalzes mit Ammoniak hergestellt, eine bei Berührung explosive Goldverbindung.

 

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

  die erste Finanzkrise Zinserträge Personalpolitik  
  Geldanlage Deflation Währungsreform 1948