Edelmetalle als Geldanlage

Kaufen Sie Fairtrade-zertifiziertes Gold aus dem verantwortungsvollen Kleinbergbau. >> HIER <<

Diese Anlageform ist fast so alt wie die Menschheit. Zu den Edelmetallen zählen in erster Linie Gold, Silber und Platin, aber auch andere, edle und seltene Metalle wie Titan. Im Sinne einer Edelmetallanlage haben sich besonders Münzen und Barren durchgesetzt.

Bei den Goldmünzen muss man zwischen historischen Münzen und reinen Goldanlage Münzen wie z. B. den Krüger-Rand unterscheiden. Im letzteren Fall entspricht der Wert der Münzen in etwa ihrem Feingoldgehalt. Bei den historischen Münzen ist der Wert des Edelmetalls von untergeordneter Bedeutung. Hierbei steht meistens der Sammlerwert auf Grund der Seltenheit der Münze im Vordergrund. Da echte, historische Münzen rar sind, kann davon ausgegangen werden, dass der Wert dieser Münzen tendenziell nach oben gerichtet ist.

Bei Goldanlagemünzen ist das so uneingeschränkt nicht der Fall. Ihr Preis hängt direkt vom aktuellen Goldpreis ab. Um die Jahrtausendwende lag der Goldpreis lange Zeit auf einem relativen Minimum um 250 Dollar pro Fein-Unze (XAU/USD). Dann schoss der Preis hoch und erreichte im Sommer 2011 seinen bisher absoluten Höchststand um 1900$. Seither sinkt der Goldpreis, er steht Ende 2014 bei 1200$. Jeder, der Geld anlegen möchte, gerade an der Börse, weiß, dass im Einkauf der Gewinn liegt.

 

728 x 90 Gold, Silber & Diamanten günstig kaufen

  die erste Finanzkrise Zinserträge Personalpolitik  
  Geldanlage Deflation Währungsreform 1948